Kulturelle

     Veranstaltungen

          auch für Bedürftige        

                           ermöglichen!

Beim 10. Kamingespräch von Staatsrätin Erler im Staatsministerium

Kultur für Alle Nürtingen bei Staatsrätin Erler im Staatsministerium, Stuttgart, von links: Monika Schmied, Gisela Erler, rechts Werner Hierse, Foto: Hannes Wezel, alle Rechte vorbehalten!
Kultur für Alle Nürtingen bei Staatsrätin Erler im Staatsministerium, Stuttgart, von links: Monika Schmied, Gisela Erler, ganz rechts Werner Hierse, 27.02.2013
Beim Kamingespräch: Monika Schmied, Gisela Erler, Hannes Wezel und Werner Hierse, Foto: Manuel Werner, alle Rechte vorbehalten!
Beim Kamingespräch, hier Monika Schmied, Gisela Erler und Werner Hierse, Foto: Manuel Werner

Bei den Vorgängerregierungen Baden-Württembergs waren Kamingespräche den Spitzen aus Wirtschaft und Politik vorbehalten.

Staatsrätin Erler lud uns am 27. Februar 2013 zu ihrem 10. Kamingespräch ein. Darin ging es um die Frage, wie finanziell schwache Menschen an Kultur und an Interessenvertretung z.B. gegenüber der Politik teilhaben können. Außer uns waren noch andere Initiativen dabei wie Mitglieder der Landesarmutskonferenz, des Antidiskrimnierungsbüros Reutlingen, der Vesperkirche Stuttgart, von Kultur für alle Stuttgart und von der Straßenzeitung Trott-war. Auch waren die sozialpolitischen Sprecher der Landtagsfraktion der SPD und der Grünen dabei.

 

Hauptthema war die Frage, wie man die vielen kreativen Menschen aus vielen Initiativen miteinander bekannt machen kann, sie miteinander verknüpfen kann und wie finanziell Schwache - wie zum Beispiel Hartz-IV-Bezieher - daran teilhaben können.

Fotos vom 10. Kamingespräch

Die Fotos können "größer geklickt" werden.